Worshop

Ölmalerei
Samstag 07.03.2020 10.00 -18.00 Uhr +
Sonntag 08.03.2020 10.00 - 15.00 Uhr

Samstag 28.03.2020 10.00 - 18.00 Uhr + 
Sonntag 29.02.2020 10.00 - 15.00 Uhr

Porträt / Zeichnung
Samstag 21.03.2020 10.00 - 18.00 Uhr + 
Sonntag 22.03.2020 10.00 - 15.00 Uhr

Samstag 18.04.2020 10.00 - 18.00 Uhr + 
Sonntag 19.04.2020 10.00 - 15.00 Uhr

90.- EUR pro Wochenende ohne Material
Anmeldung unter Sarah-schrot@t-online.de / 0251 - 9158888

Auf den Spuren der eigenen Schwangerschaft und Geburt - eine Reise zu dir!

Reno Sommer

Heilpraktiker für kreative Psychotherapie  

Sarah Schrot 

Hebamme + Kunsttherapeutin

16. + 17. Mai 2020
Samstag 10.00 - 20.30 Uhr 
Sonntag 09.30 - 15.00 Uhr 
Seminarraum Kurze Str.10 

33613 Bielefeld


"Geburt ist eine Chance zu transzendieren. Sich über das hinaus zu erheben, was wir gewohnt sind. Tief in uns selbst zu gelangen und zu sehen, aus was wir gemacht sind."   Marcie Macari

Was gibt es für Möglichkeiten, ein Trauma, eine Verletzung aus der ersten Lebenszeit - Schwangerschaft, Geburt und Babyzeit aufzuspüren?

Von dem Moment unserer Zeugung an beginnt unser seelisches Erleben. Schon während der Schwangerschaft fühlen wir eine große innere Verbundenheit zu unseren Elter, ihrer Liebe, Wärme und Geborgenheit, die uns prägt und Auswirkungen auf unsere körperliche und seelische Entwicklung hat noch bevor wir geboren werden. Und anders als lange angenommen, ist ein Mensch in der Frühzeit seines Lebens extrem verwundbar - vor allem in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten, der Phase der Organentwicklung und in dem Moment der Geburt, dem großen Übergang vom Hautümhüllten - ICH zum Dasein als  anatomisch eigenständiges Individuum.
Kinder verstehen bereits vor und bei der Geburt, was gesprochen wird. Ob mit ihnen gesprochen wird oder über sie, macht in der frühen Entwicklung einen großen Unterschied. Die emotionale Grundlage auf der wir unser menschliches Potential, unsere Liebes- und Bindungsfähigkeiten, unser kreatives Potential, das Vertrauen in uns selbst und unsere Neugierde auf die Welt entfalten, entsteht noch jenseits der eigenen Worte.
Traumatische Erlebnisse aus dieser frühen Zeit liegen im nicht bewussten Teil und sind in unserem Körper und unserem Gefühl gespeichert. Unsere Traumen legen sich wie Schalen einer Zwiebel übereinander und beeinflussen einander. So sind körperliche Beschwerden und Krankheiten, Unsicherheiten und Ängste, und Muster, die uns an unserer Lebendigkeit hindern im Kern mit den eigenen Erfahrungen von Schwangerschaft und Geburt verbunden.

An diesem Wochenende hast du die Möglichkeit dich auf die Reise zu diesem deinen innersten Kern zu begeben. Über deine Körpersprache, deine Atmung, dem Nachspüren deiner Gefühle, kannst du tief in dich selbst gelangen und mit Hilfe kunsttherapeutischer Übungen und Einzelarbeit dich der Frage nähern: "Was ist in mir, seit meiner frühsten Zeit, das verletzt worden ist und deshalb verwundet spricht?"

Dabei wirst du von Reno Sommer (Heilpraktiker für kreative Psychotherapie), Sarah Schrot (Kunsttherapeutin und Hebamme) und Susanne Weiß (Heilpraktikerin Psychotherapie, Arbeit mit Stimme und Gesang) professionell und liebevoll begleitet.

Teilnahmegebühr: 150.- bis 200,- EUR ( je nach Selbsteinschätzung) incl. Getränke

Übernachtungsmöglichkeit 8.- pro Person

Anmeldung unter                                                                         oder
Reno Sommer                                                                              Sarah Schrot
post@heilpraktiker-reno-sommer.de                                       sarah-schrot@t-online.de
Tel.: 0521 - 4175364                                                                   Tel.: 0251 - 9158888


Kreatives Malen in der Landschaft für Kinder und Eltern

Sarah Schrot

Künstlerin 
Kunsttherapeutin


29. Juni 2019
10.00 -18.00 Uhr
Lasterfeld 15
48599 Epe


An diesem Tag hast du die Möglichkeit die Natur aus deinem Blickwinkel zu entdecken und auf der Leinwand zu kreieren. Dazu hast du Zeit, dir dein Motiv zu suchen, deinen Malplatz und deine Farben zu finden, ein Gespür für unterschiedliche Techniken zu entwickeln oder dich auszutoben - mit und ohne Farbe. Oder wenn du ein Motiv hast, dass du immer schon malen wolltest, bist du herzlich eingeladen es mitzubringen. 
Was ich mitbringe, ist ein Fundus an Leinwänden, Farben und Zeichenmaterial, die Freude am Schauen und meine eigene Erfahrung in der Landschaft zu malen und mein Weitergeben wollen dessen, was ich selber lernen durfte. 
Du brauchst Kleidung, die lebendig werden darf, durch Farbkleckse, Grasflecken und dem Geruch von Feuer. Wenn du hast, bring gerne eine Staffelei mit, Farben (Acryl- oder Ölfarben) Pinsel, alte Lappen , kleine Gefäße und eine Palette. Etwas für das Mittagsbuffet und das Grillen und Stockbrotbacken am Abend und vor allem Freude. 

Kosten: 40.- Euro pro Person
Materialkosten je nach Bedarf

Wir beginnen um 10.00 Uhr und enden mit dem Malen um 18.00 Uhr ... und lassen den Tag miteinander am Feuer ausklingen.

Anmeldung bis 15.6.2019 
unter 0251 - 9158888 
oder per mail sarah-schrot@t-online.de

Ich freue mich auf Euch*



Trauer leben - Leben gestalten

Doris Möhring    

Kunsttherapeutin 

Sarah Schrot      

Kunsttherapeutin


 23. November 2019  10.00 - 17.30 Uhr

 Kulturquatier Münster

 Rudolf-Diesel-Str. 41

 48157 Münster

Verlusterfahrungen begleiten unser Leben und wirken in unsere Lebendigkeit hinein. Wie gestalte ich meinen ganz persönlichen Umgang mit Sterben, Tod, Trennung und Abschied? Wie viel Raum für Trauer wird mir zugestanden und wie viel Zeit und Raum nehme ich mir selbst dafür?

RÜCKBLICK 
An diesem Tag werden wir den eigenen Trauerprozessen nachspüren. Inwiefern prägen mich schmerzhafte Erfahrungen? Kann ich damit verbundene, aufkommende Gefühle zulassen und akzeptieren und wie integriere ich diese in mein Leben?

AUGENBLICK
Der Blick auf mein gegenwärtiges Leben macht sichtbar, wie ich mit Verlusten umgehe und lebe. Welche Strategien halten mein Leben verortet in der Spannung zwischen Trauer und Lebendigkeit? Wo werde ich blockiert oder blockiere mich selbst?

AUSBLICK
Die Aussicht auf das, was kommt, eröffnet Handlungsspielräume um mein Leben aktiv zu gestalten. Traue ich mich, meine Trauer zu leben? Wage ich es, aus meiner Trauer auszubrechen? Welche Bedürfnisse und Sehnsüchte werden wach in mir? Lebe ich, was ich leben will? Was brauche ich dafür um mir mein Leben zu nehmen?

Wir werden diesen und gewiss weitern Fragestellungen mit Hilfe Kunsttherapeutischer Übungen nachgehen und mögliche Antworten in uns erspüren. Dafür lassen wir uns von Bildern anregen und gestalten aus uns selber mit Farben und Formen, mit Bewegung - lauschend in Gespräch und Schweigen. In einem geschützten, bewertungsfreien und achtsamen Rahmen begegnen wir uns und unterstützen uns gegenseitig auf diesem Weg in unser Leben.

Kosten: 80,- Euro pro Person
Mitzubringen ist bequeme Kleidung, warme Socken + eine leckere Kleinigkeit für ein Mittagsbuffet - für Getränke ist gesorgt!

Anmeldung entweder bei                 oder
Doris Möhring                                    Sarah Schrot
hopje@gmx.de                                  sarah-schrot@t-online.de
Tel.: 0251 - 39485806                      Tel.: 0251 - 9158888